In diesem Blogartikel lesen Sie über die 7 gängigsten Wohnstile von heute.
Welcher spricht Sie am meisten an?

Wenn Sie ein Liebhaber der Inneneinrichtung sind oder Ihre Einrichtung verändern wollen, haben Sie vielleicht ein Moodboard erstellt und kennen die verschiedenen Wohnstile. Und davon gibt es eine ganze Menge.
Normalerweise fassen wir alles unter dem Begriff “moderne Inneneinrichtung” zusammen, aber das ist etwas zu kurz gegriffen. Wie nennt man also modern und wie nennt man es, wenn man gerne Haushaltswaren mischt?
Oft kann man auf den ersten Blick erkennen, ob ein Stil zu einem passt oder nicht und ob man ein Gefühl für ihn hat.

Aber vielleicht brauchen Sie trotzdem eine Beratung, weil das Angebot so groß ist und Sie nicht auf eine Fehlbesetzung warten wollen.
In diesem Artikel erläutern wir sieben verschiedene Stile, die alle ihre eigenen Merkmale haben.
Worin bestehen diese Lebensstile und woran erkennt man sie?
Sie können darüber in diesem Artikel lesen.

 

1. Retro – Jahrgang
Verleihen Sie Ihrem Zuhause einen Hauch von Old School mit Retro

Bei Retro/Vintage denken Sie vielleicht an die Nostalgie der 50er und 60er Jahre, an die Wohnkiste der 70er Jahre oder an die leuchtenden Farben wie Pink, Lila und Limettengrün der 80er Jahre.
Möbel und Wohnaccessoires aus den 50er-, 60er-, 70er- und 80er-Jahren finden Sie in Secondhand-Läden oder in Baumärkten, die diese Artikel anbieten, gebraucht oder sogar neu. Oder denken Sie an die Erbstücke der Großeltern.
Wir denken, dass dieser Stil für Sie offensichtlich ist, aber wir wollen dennoch einige Hauptmerkmale des Retro-Stils nach Epochen nennen.

Mit Retro und Vintage aus den 1950er Jahren:
– viele (Massiv-)Holzmöbel
– schräge Beine
– solide Qualität, sollte lange Zeit halten
– (Steh-)Lampen mit Lampenschirmen
– Farben wie Dunkelgrün und Blau beibehalten
– eng und wenig Schnickschnack
– Verwendung von Wolle, Baumwolle und Seide

Mit Retro und Vintage aus den 1960er Jahren:
– Jukeboxen und Neonbeleuchtung
– Amerikanische Diner-Möbel mit rotem Leder, Metall/Chrom und schwarz/weißem Blockboden.
– Linoleumböden

Merkmale von Retro und Vintage aus den 70er Jahren:
– Metall, ein industrieller Look kombiniert mit Holz.
– Kiefernholz und billigere Möbel zur Selbstmontage
– Einflüsse aus Indien und China bei Wohnaccessoires
– Lavalampen mit Farben
– florale Muster in Lila, Orange und Braun
– Rattan, Teppiche und Vliese
– Kordsamt

Mit Retro und Vintage aus den 1980er Jahren:
– leuchtende Neonfarben wie Pink, Lila, Orange und Limettengrün
– Wohnaccessoires aus Kunststoff und Plexiglas
– Pastellfarben
– Airbrush-Poster
– Graffiti und Straßenkunst
– Hochglanz
– schwarz-weiß und grafische Muster
– schlankes Design mit Designermöbeln

Was in den 80er Jahren sicher nicht fehl am Platz gewesen wäre, sind die bunten Bilder
Bubblegum-Mädchen
ein echter Blickfang an der Wand. Dieses einzigartige Design ist eine Ode an die 1980er Jahre und basiert auf Airbrush-Bildern aus dieser Zeit.
Wenn Sie etwas aus den 80er Jahren für Ihr Zuhause suchen, brauchen Sie nicht weiter zu suchen, denn mehr 80er als das geht nicht!

2. Klassisch
Setzen Sie auf einen zeitlosen Look und wählen Sie das klassische Wohnen

Der klassische Wohnstil zeichnet sich durch reiche Stoffe wie Velours, gepolsterte Sofas und verzierte Decken mit Girlanden und Leisten aus.
Dunkle Töne sind bei Möbeln üblich, außerdem sind Messing und Marmor sowie die Materialien Samt, Silber, Gold oder Glas absolute Must-haves. Elegantes und schickes Interieur ist das, wofür klassisches Wohnen steht. Der klassische Stil enthält häufig Renaissance- und Barockelemente wie Säulen, Pfeiler und Girlanden.

Merkmale des klassischen Stils wieder:
– dunkle Farben wie Pflaume, Burgunderrot, Dunkelgrün und Blau
– gepolsterte Sofas
– cognacfarbenes Leder
– Elemente aus der Renaissance und dem Barock
– reiche und schwere Veloursstoffe
– Gold und Messing
– Murmel
– Symmetrie

Sie finden diese Möbel und Accessoires in Baumärkten, aber auch in Secondhandläden und Brokatereien.
Für die Wand ist das Design
Marie Antoinette
eine Top-Wahl; mit diesem Design als Leinwandgemälde an der Wand ist Ihre Einrichtung komplett.

3. Ländlich
Natürliche Elemente ins Haus holen

Landleben klingt so einfach: ein paar natürliche Elemente und fertig. Plausibel, aber nicht ganz richtig.
Landleben ist wie modernes Wohnen ein Begriff, der viel mehr als nur botanische Elemente umfasst, und wir möchten diesen Stil unterteilen in: botanisch/ romantisch/ skandinavisch/ böhmisch- Ibiza

Merkmale des botanischen Stils:
– Formen und Abbildungen von Tieren, Blumen und Pflanzen
– Grün- und Blautöne
– Naturholz
– Tapete mit Tieren, Blumen und Pflanzen
– Weide, Rattan, Vlies
– Stillleben für die Wand

An der Wand hängt passend dazu ein gerahmtes Poster mit dem delfterblauen Krug mit Blumenstrauß .

Merkmale des romantischen Stils:
– Blumen, oft Rosendrucke auf Vorhängen, Tapeten und Möbeln
– Möbel und Elemente im englischen und französischen Landhausstil
– rosa und rote Farbtöne
– brocante Wohnaccessoires mit Tier- und Naturmotiven
– Rüschen und Fransen an Sofas und Sesseln.
– dekoriertes Porzellan und Tafelgeschirr
– Spitzenkleider
– etwas kitschige Figuren

Merkmale des skandinavischen Stils:
– ruhig und minimalistisch
– Rentier- und Schaffell
– weiß, grau, anthrazit und die Farben sind meist gräulich
– Holz, Beton, Stahl, Glas
– grafische Muster
– schlank

Bohemian – Ibiza Stil Merkmale:
– viele Farben wie Gelb, Blau und Grün. Ein bisschen Villa kakelbont Idee.
– gehäkelte Accessoires
– Hippie-Einflüsse
– Traumfänger
– Muschel-Anhänger
– Weiß, schlichtes Holz und gerüschte transparente Stoffe
– Naturzubehör

Bohemian ist ein leicht romantischer Stil aus den 70er Jahren mit Hippie-Einflüssen. Und der Ibiza-Stil lehnt sich in Bezug auf Farben und Materialien eher an den skandinavischen Stil an.
Das Design Heatwave on the beach passt perfekt zu diesem Stil, ein schönes Objekt für die Wand.

4. Industrie
Leben mit der Kraft des Stahls

Dieser Wohnstil wird häufig von Männern bevorzugt; er ist minimalistisch, ruhig, schlicht und meist ohne viel Schnickschnack. Bevorzugt werden Echtholzböden oder Böden in Gussbetonoptik, aber auch Metallregale und Metalltüren sind denkbar.

Merkmale des industriellen Wohnens sind:
– Stahl in Möbeln und Türen
– minimalistisch und geräumig, sehr wenig Wohnaccessoires
– schwarz, weiß und grau
– Grafikdrucke und Wanddekoration
– Holz, Beton und Glas
– Graffiti, Straßenkunst
– Loft trifft Werkstatt

Ein großartiges Beispiel ist die Wanddekoration Graphic Head in Schwarz und Weiß

5. Entwurf
Zeitlose Möbel von großen Namen

Unter Design kann man sich zeitlose Möbel vorstellen, bei denen Design und Qualität im Vordergrund stehen. Kunst zum Sitzen, entworfen von großen Namen wie Charles Eames, Ludwig Mies van der Rohe, Arne Jacobsen, Marcel Wanders und Philippe Starck, um nur einige zu nennen.
Vielleicht sagt es Ihnen nichts, aber sicher kennen Sie ihre Kreationen.
Es ist kein billiger Wohnstil, aber dafür muss man seine Wohnung nicht mit Design vollstellen. Ein schöner Sessel reicht völlig aus. Sie finden diese in Baumärkten und vielleicht hat ein guter Tapezierer einige gebrauchte Modelle zum Verkauf.
Manchmal gelten auch ältere (gebrauchte) Möbel von Ikea als Design, aber das gilt nur für einige wenige Modelle.

Konstruktionsmerkmale:
– schlankes Design
– sehr hohe Qualität
– künstlerisch
– Minimalist
– schick
– zeitlos

Diese Wanddekoration Life is a circus, Clown passt sehr gut in ein Design-Interieur, sie ist einzigartig, elegant und mit einem künstlerischen Augenzwinkern.

6. Hotel chic
Leben in symmetrischem Luxus

Hotel-Chic, das ist ein Begriff, der heutzutage in vielen Einrichtungssendungen auftaucht. Aber was bedeutet dieser Lebensstil wirklich? Es sieht aus wie eine Mischung aus klassischem Wohnen und Design mit einem modernen Twist.
Luxuriös und schick, ohne wirkliches Design, aber mit viel Glanz.
Oft ist das Mobiliar symmetrisch angeordnet.

Merkmale des Hotels chic:
– symmetrisch
– Glanz und Bling-Bling
– luxuriöse Stoffe wie guter Kunstfaserstoff und Satin
– besonders akzentuierter Einsatz von Wohnaccessoires wie großen Pflanzgefäßen, wuchtigen Wohnaccessoires und vielen Kissen
– dunkle Farben und Naturtöne wie Grau, Braun, Beige, Schwarz, Weiß
– Gold, Silber und Kristall als Akzente

Ein schönes und luxuriöses Design für die Wand, das dazu passt, ist Kraniche mit goldenem Wappen.

7. Ökletisch
Ein eklektischer Wohnstil – so geht’s!

Was ist mit eklektisch gemeint? Abenteuerlich und aufregend sind Worte, die typisch für eklektische Innenräume sind. Bei diesem Wohnstil geht es vor allem darum, verschiedene Stile zu kombinieren. Du wählst verschiedene Elemente der Stile aus und kombinierst sie zu etwas Neuem.
Achten Sie hier auf den verbindenden Faktor, denn eklektisch klingt nach “wir werfen einfach alles zusammen und fertig”, aber so ist es nicht. Bei diesem Wohnstil achtet man genau darauf, wie und was man miteinander kombiniert, um eine supercoole Einrichtung zu schaffen.
Es ist nicht für jeden etwas, und man muss auch ein gewisses Gespür dafür haben, damit es nicht zu einem Mischmasch wird. Betrachten Sie es als eine koordinierte Mischung von Stilen.

Merkmale des Eklektizismus:
– Mischung von Stilen mit einem gemeinsamen Nenner wie sich wiederholende Muster, Farben oder Materialien
– alles ist möglich, aber ein gewisses Gefühl für das Mischen ist nützlich

So wird die Wanddekoration
Flamingo mit Blumen im Vintage-Stil rosa
zum Beispiel mit der Farbmalerei Pinke Pantherlippen kombinieren.
Dabei geht es nicht darum, Trends zu folgen, sondern um einen roten Faden, zum Beispiel eine Farbe oder Elemente, die Sie in Ihrer Einrichtung wiederkehren lassen. Wie bei dieser Wanddekoration ist die Farbe Rosa der verbindende Faktor.

Möchten Sie mehr erfahren? Dann melden Sie sich für die
Nachrichtenmail
von Postergirls an, so bleibst du auf dem Laufenden, wirst über die neuesten Blogbeiträge informiert und erhältst sofort unser digitales Lookbook und ein nettes Geschenk.
Welcher Stil passt am besten zu Ihnen? Wir sind neugierig, hinterlassen Sie einen Kommentar!